Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Abgangsfeiern

Erinnerung, erblühe!

Erinnerung, erblühe!

Mit der Titelmelodie von Forrest Gump eröffnet Philipp Guttzeit (10a) die Abschiedsfeier der diesjährigen Gymnasialklassen der Aartalschule und schafft so eine gelungene Atmosphäre. Alle Beteiligten betonen, wie sehr sie sich freuen, dass trotz der schwierigen Situation eine schöne und angemessene Feier möglich gemacht werden konnte.

Nicht einfach war es für die 32 Schülerinnen und Schüler des Gymnasialzweigs, die große Teile ihres letzten Jahres an der Aartalschule im Distanzunterricht verbringen mussten. Durch großes Engagement von allen Seiten können die Absolventen jedoch Abgangszeugnisse vorweisen, die belegen, dass diese große Herausforderung gemeistert werden konnte.

„Jedem Ende wohnt ein Anfang inne“ heißt das Motto der Feier, zitiert nach Georg Wilhelm Exler, auf welches sich Evandra Konaka- Kapsali, die Schulleiterin der Aartalschule, in ihrer Rede bezieht. Denn die Schulzeit ist für die meisten Gymnasialen mit der 10. Klasse nicht zu Ende, ein neuer Anfang mit vielen spannenden Unbekannten wartet auf den weiterführenden Schulen, welche nach den Sommerferien von den Schülern besucht werden. Ob es sich bei diesem Übergang um ein Ende oder einen Anfang handelt, sei eine Sache der Perspektive.

Ein Abschied von der Aartalschule ist jedenfalls und er wird mit vielen Dankesworten und Ehrungen begangen. Die familiäre Atmosphäre wird spürbar, als sich Bürgermeister Matthias Rudolf gern an die eigene Verabschiedung an gleichem Ort zu anderer Zeit erinnert und Schulsprecherin Benita Bender betont, dass man sich auf dem Land immer wieder treffe, sei es „im Ott“ oder „uff de Käb“.

Oliver Lind vom Schulelternbeirat dankt besonders den Eltern, welche sich in Zeiten von Log down und Wechselunterricht deutlich mehr um die schulischen Belange ihrer Sprösslinge kümmern mussten als zu regulären Schulzeiten. Die Jugendlichen ermutigt er, sich mit Lebensfreude an ihren Abschied zu erinnern, sei doch heute der „Tag des Rock'n Rolls“.

Um die Personenanzahl im Saal auf ein mögliches Maß zu begrenzen, bekommt jede Klasse in diesem Jahr ihre eigene Feier. Beide werden musikalisch begleitet: Die 10a von Philipp Guttzeit, der auch Klassensprecher ist und in seiner Rede mit viel Witz einen heiteren Rückblick auf die vergangenen Jahre gibt. Für die Klasse 10b spielt Nina Lichtenberg „Hit the road Jack“ und eine eigene Jazzinterpretation.

Theresa Kolb hält die Schülerrede für ihre Klasse 10b und blickt auf erhellende Situationen im Unterricht und auf unvergessliche Momente während der Mottowoche in der Schule zurück.

Lilian Denzer und Chiara Reinhardt tanzen auf beiden Feiern und sorgen damit für gelungene Kurzweil auf den akademischen Feiern, welche moderiert werden von Elena Posch und Carolin Wagner für die 10a und von Anastasia Schmidt und Nico Grund für die 10b.

Die Ansprachen der Klassenlehrerinnen runden die Feiern ab. Aline Börner zeigt dabei eine herzliche Verbundenheit mit „ihrer“ 10a, Susanne Müller- Helferich hat sich den roten Faden tatsächlich mitgebracht, um ihn nicht zu verlieren, - so, wie sie es ihren Schülerinnen und Schülern immer vermittelt hat. Sie findet anschließend zu jedem einzelnen Absolventen einige warme und ermutigende Worte.

Was danach bleibt ist die Erinnerung an sechs Jahre Mittelstufenzeit, diese darf im wahrsten Wortsinne erblühen. Die 10a bekommt von Frau Börner Samen, die „zu wunderschönen Sonnenblumen“ werden können und die Erinnerung an die gemeinsame Zeit so in lebendigen Farben erhalten werden, besonders, wenn sie, wie die Schüler, „über sich selbst hinauswachsen“ werden und eine neue Aussaat mit wieder neuen Blüten entstehen wird.

Frau Müller-Helferich erhält von ihrer 10b als Abschiedsgeschenk einen kleinen Apfelbaum, geschmückt mit Dankesbriefen der Abschiednehmenden, der durch seine zukünftigen Blüten und Früchte diesen Moment unvergesslich machen wird.

S. Müller-Helferich & A. Börner

 

 

 

Adresse / Kontakt

Aartalschule
Hermann-Löns-Straße 1
65326 Aarbergen-Michelbach

06120 9059-0

Sprechzeiten des Sekretariats

Montag bis Freitag

8:30 Uhr - 12:30 Uhr

 

Online-Sekretariat

Kontakt, Sprechzeiten, Downloads, Weiterführende Schulen, Links, Anmeldung, Häufige Fragen (FAQ), etc.

Copyright © 2016 Aartalschule