Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Fairtrade-Botschafter

Die Botschaft(erInnen) von Fairtrade

Die Fairtrade-Akademie in Hessen lud zu einem Info-Tag ins Haus am Dom ein.

Ende April fand die erste Fairtrade Schüler*innenakademie in Frankfurt am Main statt. Ab 9.00 Uhr versammelten sich die Schüler der verschiedenen Schulen und konnten im Vorfeld herumstöbern und sich  mit den Trainern vertraut machen. Sieben Jungen und Mädchen von der Aartalschule waren gemeinsam mit Nina Lange dabei.

Um 9.30 Uhr ging es dann richtig los. Die Schüler und Lehrer wurden begrüßt, es wurden Fairtrade-Aktivisten interviewt und Reden über vorherige Fairtrade Schools und Universities gehalten. Das Fairtrade-Musical „Global Playerz“ des Theaters Sonni Maier, welches danach kam, behandelte auch dieses Thema und regte dazu an, sich mehr für soziale Gerechtigkeit zu engagieren.

Es gab fünf Workshops - beispielsweise „Fairer Handel - was steckt dahinter?“, „Gestörte Verbindung: Workshop zu (un)fairen Smartphones“. Den Workshop „Frauenrechtskämpfe und Fairer Handel - ein Beitrag zu einer gerechten Weltwirtschaft?“ leiteten Cristina Guzmán Merlos, ein Mitglied der Frauenrechts-Organisation Fundación entre Mujeres (FEM), und Lydia Koblofsky, hessische Fachpromoterin für globales Lernen. Sie berichteten über Frauen, die durch Fairtrade unabhängig von ihren gewalttätigen Männern ihr eigenes Leben aufbauen konnten. Dadurch lernten die Anwesenden, wie gut es ihnen hier geht, denn in Nicaragua haben meist die Männer die Oberhand und scheuen sich oft nicht davor, ihre Frauen zu misshandeln und sogar umzubringen.

Nach der einstündigen Mittagspause machten sich die Teilnehmer auf den Weg, um pünktlich zu ihren Botschafter-Trainingseinheiten zu kommen, diese hatten u.a. die Titel „Stereotypen und Vorurteile in der Öffentlichkeitsarbeit“ oder „Audio-Workshop: Ohrenblick mal! Hörhilfe für den fairen Handel“.

Das Training „Einmischen! Mitgestalten! - Politisches Engagement für eine bessere Welt“ gab einen Einblick in verschiedene Demonstrationsmethoden wie zum Beispiel die Barrikade oder den Flashmob. In der anschließenden Gruppenarbeit mussten die Teilnehmer in einer Inszenierung ihre zugeteilte Demonstrationsmethode darstellen. Dafür hatten sie 30 Minuten Zeit. Anschließend gab es noch eine Diskussionsrunde über die Standbilder und wann welche Methode verwendet werdn sollte und darf.

Das Veranstaltungsende fand wieder im Großen Saal statt, in dem zwei Personen aus jedem Workshop und Training über ihr Erlerntes berichteten und ihr Fazit zogen. Am Ende des Tages gingen viele neue Fairtrade-Botschafter*innen aus der Akademie hervor.

                              

Debora Nothnagel und Phafan Hau, 9a, 1.5.2018

Copyright © 2016 Aartalschule