Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

JTFO 06.06.18

Platz 5 im hessischen Landesentscheid

Am Mittwoch den 06.06.2018 fand bei "Jugend trainiert für Olympia" der Landesentscheid der Wettkampfklasse II Leichtathletik bei der Jungen in Gelnhausen statt.

Vertreten wurde die Aartalschule von einem hochmotivierten und leistungsstarken Team von Schülern des Jahrgangs 2001 bis 2003.

Wie auch in den vergangenen Jahren hatte es die Aartalschule geschafft, sich für das Landesfinale von Hessen zu qualifizieren. Hier müssen verschiedene Disziplinen durch drei Sportler vertreten werden, wobei letzendlich die beiden stärksten Ergebnisse in die Wertung eingehen.

Gestartet wurde mit einer leichten Verzögerung, da der Berufsverkehr die Anreise etwas erschwerte. Auch der Zeitplan brachte einige Tücken mit, da einige Disziplinen parallel lagen und somit einige Sportler von einer Disziplin zur zweiten hetzten. Francesco Rienhardt, Florian Blüher und Cédric Höhler starteten über die 100 m und erzielten ordentliche Zeiten von 12,54 sec, 12,91 sec und 13,20 sec. Zeitgleich fanden außerdem der Weitsprung und das Speerwerfen statt, so dass Paul Koch und Dustin Blüher viel unterwegs waren und zwischendurch immer wieder die Schuhe wechseln mussten, da beim Speerwerfen Spikes mit Dornen am Ballen sowie der Ferse zulässig sind. Die Jungs ließen sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen. Paul erzielte im Weitsprung starke 5,78 m und Julian Bachmann erreichte 5,43 m (jeweils persönliche Bestleistung). Dustin kam als Dritter Starter der Aartalschule mit 4,86 m nicht in die Wertung. Im Speerwurf donnerte Paul den 700 g Speer auf 42,18 m. Moritz Bartel und Dustin erzielten Weiten von 35,32 und 34,60 m.

Auch wieder zeitgleich folgten das Kugelstoßen und der Hochsprung und Yannick Peters (Hoch 1,44 m/Kugel 8,12 m) musste seine Flexibilität unter Beweis stellen. Der Hochsprung wurde außerdem von Moritz Bartel (1,68 m/persönliche Bestleistung) und Florian Blüher (1,60 m) vertreten. Im Kugelstoßen mussten Paul Koch und Dominik Caßemayer Stärke zeigen. Sie erreichten Weiten von 11,36 m sowie 10,28 m und sammelten einige Punkte für die Gesamtwertung. Nach einer kurzen Verschnaufpause folgte bei sehr sommerlichen Temperaturen der 800 m Lauf. Matteo Enders, Francesco Rienhardt und Dustin Blüher starteten alle im ersten und schnellsten Lauf und bewiesen hier einmal mehr absolute Spitzenklasse. Die Jungs gingen die 800 m so flott und stark an, so dass es die restliche Mannschaft und die Betreuerinnen Frau Platner und Frau Neidhöfer nicht mehr auf den Plätzen hielt. Matteo kam bei 2:09,77 min als schnellster Läufer des gesamten Tages ins Ziel. Francesco lief die Strecke in 2:16,00 min und Dustin in 2:17,00 min. Die drei Sportler erzielten damit unglaublich starke Zeiten!

Abschließend sollte der Staffel-Lauf mit der 4 x 100 m Staffel folgen. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die Aartalschule auf einem hervorragenden 4. Platz und hatte sogar Aussichten auf das Siegerpodest zu kommen. Leider konnte die erste Staffel (Matteo Enders, Florian Blüher, Moritz Bartel und Francesco Rienhardt) durch einen Wechselfehler keine Punkte sammeln, so dass nun die zweite Staffel sicher ins Ziel kommen musste. Der Druck war den Sportlern deutlich anzusehen. Julian Bachmann, Maximilian Seel, Cédric Höhler und Brian Klocke gelang es aber, eine Zeit von 49,44 sec zu sprinten und die Punkte in die Wertung zu bringen. Bedauerlicherweise fehlten der Aartalschule so ein paar Punkte, so dass letztendlich ein guter fünfter Platz auf landesweiter Ebene belegt wurde. Frau Neidhöfer und Frau Platner zeigten sich trotz allem sehr zufrieden: „Für unsere kleine Schule vom Land ist es eine ganz hervorragende Leistung, sich auf landesweiter Ebene auf Augenhöhe mit großen Sportgymnasien, wie beispielsweise dem Gewinner aus Kassel, zu messen. Im nächsten Jahr wollen wir wieder dabei sein und zeigen, was in uns steckt. Leider starten Paul und Francesco dann nicht mehr für uns, da sie nun in den Abgangsklassen sind, aber wir haben viele talentierte Jungs, die aufrücken und nur darauf warten, diese Mannschaft unterstützen zu dürfen. Da freuen wir uns schon sehr drauf. Die Staffelwechsel werden wir allerdings im kommenden Schuljahr verschärft trainieren.“ meinte Frau Neidhöfer abschließend.

Herzlichen Glückwunsch, wir sind wirklich stolz auf euch!

Copyright © 2016 Aartalschule